Geschichte

Aussichtsturm

Museum

Öffnungszeiten

Hochzeiten

Fotogalerie

 Technische Daten

Events/Infos

Webcam

Leuchtturmfunk

Kontakt

Links

Impressum

Funkbetrieb vom Alten Leuchtturm von Wangerooge

Schon zum dritten Mal wurde der Alte Leuchtturm zweckentfremdet. Eine Gruppe Funkamateure aus Delmenhorst aktivierten zum Internationalen Leuchtturm und Feuerschiffwochenende (ILLW) den Turm.

Das ILLW findet immer am dritten Augustwochenende statt. Auf der ganzen Welt aktivieren Funkamateure Leuchttürme und Feuerschiffe und halten über Kurzwelle miteinander Kontakt. Dabei werden die Leuchtturmnummern ausgetauscht und eine spezielle Bestätigungskarte (QSL Karte) verschickt.

 

Unsere QSL Karte. Das Rufzeichen des Leuchtturms ist DK0FC/LGT

Entwurf: DB1BAC 2007

 

Was mit einer Schnapsidee 2004 begann, hat sich nun zu einem ziemlich professionellen Ereignis entwickelt. Damals funkten die "Leuchtturm - Pioniere" Thorben Lage, DB1BAC und Christoph Sander, DH4BAE vom Westturm der Insel.

 

Doch wir suchten eine größere Herausforderung und bemühten uns um eine Funkgenehmigung für den Alten Leuchtturm.

Zum Leuchtturmwochenende 2005 war es dann soweit. Eine mittlerweile aus drei Funker (DB1BAC, DH4BAE, DF2BR) angewachsene Gruppe brachte alles was für das Funken notwendig ist, mit auf die Insel. Es war ein spannendes und aufregendes erstes Leuchtturmfunken von diesem besonderen Ort. Von vornherein war klar, dass der Besucherverkehr nicht gestört wurde. Also quetschten wir unsere Funkstation auf einen kleinen Klapptisch hinter dem Treppenaufgang. Auf ziemlich unbequemen Klapphockern verbrachten wir viele Stunden und funkten in die ganze Welt.

 

Unsere erste Funkstation. Diensthabender ist Christoph Sander DH4BAE

Foto: DB1BAC 2005

Die von uns verwendeten Antennen waren eine Rettungsbootantenne, die auf der Galerietür ihren Platz fand, sowie eine Dipolantenne, die vom Galeriegeländer bis zum Zaun an der Straße gespannt wurde. Das erste Event brachten uns rund 360 Verbindungen auf Kurzwelle in die ganze Welt. Die weiteste Verbindung ging in die USA mit ca. 7500 km.  Ansonsten wurden überwiegend Europäische Stationen gearbeitet.

Zu den besonderen Verbindungen zählen die 35 Leuchtturmverbindungen, z.B. nach Borkum, Norderney, Juist oder Hohe Weg. 

Die Wiederholung 2006 war von der Anzahl der Verbindungen (QSO) her nicht so erfolgreich. Verhältnismäßig  wenige Verbindungen, nämlich 246, wurden ins Logbuch eingetragen. Aber dafür wurden wir mit sehr weiten Verbindungen belohnt.  Es konnte innerhalb von zwei Stunden fast ganz Südamerika gearbeitet werden. Das bis jetzt weiteste QSO mit 12.754 Kilometern ging nach Chile. Das Rufzeichen der Station lautete: CA5WQO.

Auch über Verbindungen innerhalb Europas haben wir uns gefreut. So konnte der Kontakt zu einem Maltesischen Leuchtturm hergestellt werden.

 

Das Event 2007 brachte uns viel Neues. Unter anderem wuchs die Crew auf sechs Funkamateure an. Zwei Newcomer, die erst Anfang des Jahres ihre Amateurfunkgenehmigung abgelegt hatten, konnten das erste Mal Funkbetrieb durchführen. Mit rund 450 Verbindungen in 48 Stunden Betrieb, die überwiegend in Europa blieben, war ein neuer Rekord erreicht.

 

Eine Leuchtturmverbindung der besonderen Art, kam mit dem Leuchtturm Cap Dondras auf Sri Lanka zu stande. Das Rufzeichen der Station lautete 4S7LGT.

Nach rund einer  halben Stunde Rufen hatte der Operator auf Sri Lanka unsere Leuchtturmstation aus dem starken Andrang auf der Frequenz  raus gehört. Er rief uns auf und wir tauschten die Daten aus.

 

Uns macht der Aufenthalt und die Teilnahme am Internationalen Leuchtturm und Feuerschiff Wochenende sehr viel Freude. Deshalb freuen wir uns schon am Ende jedes Events auf das nächste Mal.

 

Die Crew mit Harald (DO9PT), Christoph (DH4BAE), Thorben (DB1BAC), Michael (DF2BR), Olaf (DO7OM) und Vanessa (DO8VF) bedanken sich ganz herzlich bei Allen, die uns das Funken auf dem Alten Leuchtturm ermöglicht haben!

 

[Alter Leuchtturm] [Geschichte] [Museum] [Aussichtsturm] [Hochzeiten] [Technische Daten] [Öffnungszeiten] [Impressum] [Fotogalerie] [Events/Infos] [Kontakt] [Links] [Leuchtturmfunk] [Events 2009] [Webcam]